Welle der Hilfsbereitschaft

Spende Kulturszene webWir bedanken uns bei allen Spenderinnen und Spendern für die großartige Unterstützung während der ersten fünf Wochen im „Haus der Frauen“ Baden.

 

 

 

Selten hat der Verein menschen.leben eine derart große Spendenbereitschaft während des Starts eines neuen Flüchtlingsprojektes erleben dürfen. „Wir sind überwältigt und beeindruckt vom Engagement der Badenerinnen und Badener“, sagt Projektleiterin Mag. Karin Esberger. Unablässig brachte die Bevölkerung Sachspenden wie Kleidung, Hygieneartikel, Spielzeug oder Lebensmittel u.v.m. ins Johannesbad, sodass die Lager bald voll waren und kurzfristig sogar ein Spendenstopp ausgerufen werden musste.

Mittlerweile finden 42 Frauen und 12 Kinder aus verschiedenen Krisengebieten wie Afghanistan, Irak, Somalia, Syrien u.a. im Haus der Frauen Schutz und Betreuung. Die Spenden werden laufend ausgegeben und tragen viel zum Wohlbefinden der Frauen und Kinder und zur Stabilität des Projektes bei.

Besonders wertvoll sind auch die zahlreichen Geldspenden, die in den vergangenen Wochen für das Haus der Frauen an den Verein überwiesen wurden. So startete der Elternverein des BG und BRG Biondekgasse eine Spendenaktion beim diesjährigen „Gasslfest“ und konnte dem Verein 3.000 Euro zur Verfügung stellen. Auch die Pfarre St. Christoph und die ÖVP Frauen Baden spendeten den Erlös aus dem Kirchweihfest in der Höhe von 2.150 Euro an das Flüchtlingsprojekt.

Ganz im Zeichen der Flüchtlingshilfe stand die Lesung „Schicksal braucht Hilfe“ der Kulturszene Kottingbrunn zu den Themen Flucht, Exil und Heimat. Aus den Eintrittsgeldern und weiteren spontanen Spenden während der Veranstaltung kamen schließlich 1.183 Euro zusammen, die Irene Künzel an Karin Esberger übergeben konnte. Auch die JVP-Kottingbrunn stelle den Erlös von 400 Euro aus dem diesjährigen Kleinfeldturnier dem Haus der Frauen zur Verfügung. Viele private Geldspender, die hier nicht namentlich genannt werden, unterstützen zusätzlich das Haus der Frauen mit ihrem Beitrag.

Spende Biondekgasse web

Schüler- und LehrervertreterInnen des Gymnasiums Biondekgasse mit Direktorin Brigitta Stieglitz-Hofer (l.), Mag. Karin Esberger und Frauen und Kindern vom „Haus der Frauen“.

Spende St Christoph web

Spende der Pfarre St. Christoph und „Wir Niederösterreicherinnen“ – ÖVP Frauen Baden: GR Peter Ramberger, Bundesrätin Angela Stöckl, Msgr. Norbert Kiraly, Einrichtungsleiterin Mag. Karin Esberger und Mag. Otto Wolkerstorfer. Foto: Sonja Pohl

Spende Kulturszene web

Irene Künzel (r.) und Nicole Gefertz (l.) organisierten Benefiz-Lesung der Kulturszene Kottingbrunn

Spende JVP web

Die JVP Kottingbrunn mit Obmann Markus Winkler (r.) spendete den Erlös des diesjährigen Kleinfeldturnieres.

Mit dem Geld wird der Verein nun die vorhandene Küche um eine weitere Küche erweitern, sodass sich die Klientinnen langfristig selbst versorgen können. „Zusätzlich werden Stockbetten angeschafft, da wir Frauen mit zwei oder drei älteren Kindern ermöglichen möchten, in einem Zimmer zu schlafen“, sagt Karin Esberger.

Nicht nur mit Sach- und Geldspenden unterstützt die Bevölkerung das Haus der Frauen, sondern auch mit ehrenamtlicher Mitarbeit. Über das Badener Projekt www.badenzeigtherz.at haben sich zahlreiche ehrenamtliche HelferInnen angemeldet, die nun zweimal wöchentlich mit den Frauen und Kindern Deutschkurse im Haus abhalten oder auf andere Weise im Haus mithelfen.

Der Verein menschen.leben bedankt sich herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern für die Unterstützung!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.