Schulrucksäcke für junge Flüchtlinge

Rotary Club Rucksackspende mini1.000 Euro spendete der ROTARY CLUB Salzburg für die Anschaffung von Schulrucksäcken und weiteren Lernmaterialien an die Einrichtungen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge des Vereins menschen.leben in Salzburg und Hallein.
 

 

 
Rotary Salzburg-Präsident Mag. Ralf Staindl und Sekretär Mag. Stefan Polletin besuchten aus diesem Anlass die beiden Wohngemeinschaften in Hallein, um einen Eindruck vom Alltag der 14-17-jährigen Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien oder Somalia zu gewinnen.

Rotary Club Rucksackspende

Rotary Club Salzburg Präsident Mag. Ralf Staindl (4.v.r) und Sekretär Mag. Stefan Polletin (4.v.l.) mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus Afghanistan, Somalia und Syrien aus den Wohngemeinschaften Hallein, im Bild mit Einrichtungsleiter Mag. Christoph Ziegler (3.v.l.) und Bezugsbetreuerin Simone Engler

Neben der psychosozialen Unterstützung durch die BetreuerInnen stehen vor allem auch Bildungs- und Integrationsmaßnahmen im Mittelpunkt. Nahezu alle Flüchtlingsburschen in den vier Salzburger Einrichtungen – zwei Wohngemeinschaften befinden sich in Salzburg Stadt, zwei in Hallein – nehmen an Deutschkursen teil und benötigten dringend Schulrucksäcke. Mit den, vom Rotary Club Salzburg gesponserten, neuen Rucksäcken macht das Deutschlernen nun noch mehr Spaß.

Der Verein menschen.leben betreibt in Salzburg Stadt und Hallein vier Wohngemeinschaften für rund 80 unbegleitete minderjährige und junge erwachsene Asylwerber. In den Betreuungseinrichtungen „Hayat* Schallmoos“, „Hayat Maxglan“ und „Hayat Hallein Haus 1+2“ sind die multiprofessionellen Betreuerteams an 7 Tagen in der Woche jeweils 24 Stunden für die Jugendlichen da. Die Salzburger Flüchtlingsunterkünfte des Vereins menschen.leben werden mit Mitteln des Bundes und des Landes Salzburg finanziert.

* Hayat bedeutet auf Persisch „Leben“.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.