HIPPY-Diplome von Ministerin Bogner-Strauß übergeben

Kurz vor Schulschluss erhielten auch heuer wieder die zahlreichen Kinder aus Wiener Neustadt, die am Bildungsprogramm HIPPY (Home Instruction for Parents of Preschool Youngsters) teilnahmen, ihre Diplome. Dieses Jahr freuten sich alle ganz besonders, dass die Urkunden von Bundesministerin Dr. Juliane Bogner-Strauß gemeinsam mit Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und dem Integrationsstadtrat Bürgermeisterstellvertreter Michael Schnedlitz übergeben wurden.

Seitens des Verein menschen.leben waren Geschäftsführer Klaus Neumann und Hausbesucherin Figen Sen mit dabei. Das Projekt HIPPY vom Verein „menschen.leben“ unterstützt seit dem Jahr 2012 Familien mit Migrationshintergrund bei der frühen Förderung ihrer Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren. Geschulte Hausbesucherinnen betreuen regelmäßig in verschiedenen Gemeinden Familien und geben ihnen viele Tipps und Anregungen, wie sie ihre Kinder – begleitend zum Kindergarten – selbst zu Hause fördern und auf die Schule vorbereiten können.

v.l.n.r.: Integrationsstadtrat M. Schedlitz, BM K. Schneeberger, teilnehmendes Kind mit Mutter, Hausbesucherin F. Sen, GF K. Neumann und BM J. Bogner-Strauß

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.