Die neue Heimat kennenlernen

Exkursionen und Ausflüge im Rahmen der Deutschkurse ermöglichen den KursteilnehmerInnen einen Einblick in die Kultur, Geschichte und Vielfalt Österreichs. Mit dem Innsbrucker Deutschkurs ging es kürzlich ins Tiroler Volkskunstmuseum.

 

 

Am 11. Oktober besuchten die TeilnehmerInnen des Innsbrucker Deutschkurses „A2 intensiv“ die Ausstellung „Hier Zuhause – Migrationsgeschichten aus Tirol“ im Tiroler Volkskunstmuseum. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Arbeitsmigration der 1960er und 1970er Jahre: Unter welchen Bedingungen lebten damals die MigrantInnen? Gab es für sie Möglichkeiten, die Landessprache zu erlernen? Die Ausstellung versucht diese Fragen u.a. durch persönliche Objekte und Erinnerungen von ZeitzeugInnen, die miteinander in Beziehung gestellt werden, zu beantworten. Besonders spannend fanden einige KursteilnehmerInnen die Interviews von MigrantInnen, in denen sie von ihren Erfahrungen mit ihrer Mehrsprachigkeit in Österreich berichteten.

Da die Exkursion Teil des Unterrichts war, bekamen die Deutschlernenden eine Aufgabe gestellt: Sie sollten ein Ausstellungsobjekt im Museum fotografieren, das sie persönlich anspricht. Die Fotos wurden später ausgedruckt und die KursteilnehmerInnen verfassten kurze Texte dazu, die sie im Unterricht präsentierten.

Natürlich durfte auch ein Besuch der getäfelten Tiroler Stuben und der historischen Trachten in der Sammlung des Volkskunstmuseums nicht fehlen.  In der Innsbrucker Hofkirche wurden dann die „Männer und Frauen aus Eisen“ bestaunt. Abschließend stand bei schönstem Wetter ein kleiner Spaziergang durch den Hofgarten auf dem Programm.

Zu den LIFE-Deutschkursen

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.